Brainstorming zum Coffeshop in Kreuzberg/Fhain am 15.10.

1396045_10201561099804617_1000327851_nAuch Nicht Berliner sind herzlich eingeladen mit zu brainstormen. Was sind eure Fragen, Bedenken und Anregungen? Schreibt uns! Weitere Informationen zum Antrag findet ihr hier.

Liebe LAG Drogenpolitik Berlin, liebe weitere LAGs, liebe Grüne Jugend, liebe drogenpolitisch Aktive/Interessierte,

Wahrscheinlich habt ihr alle bereits von dem Vorhaben einen (oder mehrere) Coffeeshop(s) in Kreuzberg/Fhain einzurichten gehört. Dies ist ein sehr schwieriges Projekt, das mit vielen Problemen verbunden sein wird. Nichtsdestotrotz ist das eine sehr große (wenn nicht DIE) drogenpolitische Chance. Wir haben nicht oft die Situation, dass eine politische Mehrheit sich für die Legalisierung von Cannabis nicht nur in der Opposition einsetzt, sondern dass dieser Einsatz auch tatsächlich realpolitische Konsequenzen hat. Daher wollen wir diesen Schritt nach Kräften unterstützen. Wir möchten daher von der LAG Drogenpolitik aus ein allgemeines Brainstorming abhalten, bei dem wir überlegen, welche Probleme es bei dem Projekt geben könnte und wie wir diese lösen könnten. Die Fragen die sich stellen sind auf eine Vielzahl von Politikfeldern verteilt. Sie berühren den Gesundheits- und Jugendschutz, rechtliche Fragen und (mehr oder weniger direkt) auch internationale Friedenspolitik (Stichwort: „War on Drugs“). Es sind daher ausdrücklich auch Grüne aus der Grünen Jugend oder nicht spezifisch drogenpolitischen LAGs eingeladen. Je mehr Perspektiven wir zusammen bringen, desto fruchtbarer wird das Brainstorming! Die Ergebnisse sollen anschließend an den Coffeeshop-Arbeitskreis des Bezirks weitergereicht werden.

Hiermit möchten wir euch also zum Brainstorming einladen:
Am 15.10. treffen wir uns um 19 Uhr im Wahlkreisbüro von Hans-Christian Ströbele in Kreuzberg (Dresdener Straße 10, 10999 Berlin). Die Bestätigung für den Raum steht noch aus. Sollte sich was ändern, hört ihr von uns.
Es soll ein lockeres Zusammentreffen sein um Ideen zu sammeln. Je nach Anzahl der TeilnehmerInnen werden wir das Treffen etwas strukturieren um zum einen zu informieren, aber auch ausreichend über die Umsetzung des Projektes nachzudenken.

Wir bitten euch, wenn möglich, um eine kurze Rückmeldung, falls ihr kommt. So können wir besser einschätzen worauf wir uns einstellen können. Eine kurze Mail (janfaehrmann@googlemail.com) genügt.

Bitte leitet diese Mail auch an Interessierte weiter und schickt es über eure LAG- bzw. GJ-Verteiler.

Liebe Grüße,
Adrian und Jan

LAG Drogenpolitik Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.